Shiatsu, eine Komplementärtherapie


Shiatsu bietet Raum für innere Bewegung. Über eine achtsame und tiefe Berührung der Meridiane werden Spannungen und Blockaden auf unterschiedlichen Ebenen bewegt und gelöst. Symptome oder Krankheitsbilder können sich  wandeln und ein erweiterter Zugang zur eigenen Energiedynamik beginnt sich zu entwickeln.

In der Stille und im geschützten Rahmen einer Shiatsu-Behandlung können wir für einen Moment innehalten, um wieder bei uns anzukommen. Shiatsu bringt uns in eine Verbindung mit den natürlichen, urgesunden Lebensbewegungen.
Indem wir mit unseren innersten Bedürfnissen in Fühlung kommen, verändert sich manchmal der Blickwinkel auf das eigene Da-Sein.

Shiatsu eignet sich für Menschen jeden Alters.

 

Zu meiner Person

 

Seit mehr als zehn Jahren unterstütze ich Menschen über Einzelbehandlungen mit Shiatsu.

Durch eine intensive Auseinandersetzung mit Shiatsu, Tai Ji und Qigong bin ich in einem fortlaufenden Prozess  mit meiner persönlichen und  therapeutischen Entwicklung.

Im Rahmen von Gruppen- und  Fortbildungskursen  teile ich mit interessierten Menschen meine Erfahrungen mit dem energetischen  Konzept von  Shizuto Masunaga und der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).  

Seit 2017 Supervisorin gemäss Richtlinien der OdA KT, seit 2016 KomplementärTherapeutin mit eidgenössischem Diplom,  2004 - 2015 Lehrerin am Europäischen Shiatsu Institut  Schweiz (ESI), seit 2010 Lehrerin für Tai ji und Qigong, 2006-2010 Tai ji und Qigong -Ausbildung bei Katharina Graf, seit 2003 Shiatsutherapeutin in eigener Praxis, von 1998-2002 Ausbildung zur Shiatsutherapeutin am  Europäischen Shiatsu Institut ESI.