Oft wissen Hilfesuchende genau, woran es mangelt und warum etwas nicht stimmt. Sie können die Zusammenhänge verbal und vernunftmässig klar und deutlich formulieren.

Und trotzdem stellt sich keine Veränderung, geschweige denn Heilung ein.

 

Körperzentrierte Psychotherapie heisst:

  • Der Körper hält Impulse bereit, die mit ausschliesslicher Kopfarbeit: überlegen, hirnen, sich vornehmen, sprechen, diskutieren... nicht zugänglich sind. Diese Impulse gilts zu entdecken. Immer wieder erleben Menschen, dass der Einbezug des Körpers (bewusste Wahrnehmung, einfache Übungen) bereits in kurzer Zeit (4 bis 6 Sitzungen) Erleichterung und Klärung bringt.

 

Körperzentrierte Psychotherapie unterstützt eigene Kräfte...

  • ... und Möglichkeiten. Sie fördert Selbstverantwortung und damit den Selbstwert und stellt sich gegen Überbetonung des Wissens und des Intellekts.

 

Körperzentrierte Psychotherapie orientiert...

  • ... sich am ganzheitlichen Menschen und nicht an den Defiziten.

 

Zu meiner Person/Ausbildungen, siehe...